Unsere Einrichtung


Im Jahr 2000 eröffnete die Stadt Walldorf das Haus der Kinder im neu entstandenen Stadtteil Mühlweg. Die Einrichtung hat seitdem eine intensive und innovative Entwicklung durchlaufen.

Angefangen haben wir mit vier altersgemischten Gruppen (Kinder von 2.6 Jahren) und einer Hortgruppe. An dieser Stelle zogen Kinder aus drei provisorisch eingerichteten Gruppen mit ihren Erzieherinnen in die neue Kindertagesstätte ein.

Ein gewisses Improvisationstalent und Mut zur Veränderungen sind uns bis heute davon geblieben.
Es war uns von Anbeginn an ein Anliegen, auf den Grundlagen der städtischen Leitlinien ein eigenes Profil zu entwickeln, fachlich fundiert das Konzept „Haus der Kinder“ einzuführen und eine Einrichtung zu werden, die sich für ein gutes Leben in Walldorf einsetzt.

Angesichts expandierender Kinderzahlen erweiterte die Stadt Walldorf als Trägerin der Einrichtung das Haus vorausschauend im Jahr 2002. In Zusammenarbeit mit der SAP AG wurde das Angebot um zwei Krippegruppen für Kinder von 0 bis 3 Jahren ergänzt.

2003 wurde eine weitere Kindergartengruppe eröffnet, um dem erhöhten Bedarf durch Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz gerecht zu werden. Diese wurde 2006 wieder durch einen steigende Nachfrage nach Krippeplätzen in eine Krippegruppe umgewandelt.

Auch stiegen die Nachfragen nach Hortplätzen und wir erweiterten die Kita in der vergangenen Jahren um zwei Hortgruppen. Groß und trotzdem einladend, wie das große bunte Windrad auf unserem Außengelände, so sehen wir uns: 200 Kinder im Alter von acht Wochen bis zwölf Jahren, aus unterschiedlichen Kulturkreisen, treffen sich täglich mit ihren Erzieherinnen und Erziehern in der Kindertagesstätte, um miteinander und voneinander zu lernen.